09073 999-0

Nach der Corona-Zwangspause startet die vhs DonauZusam wieder voll durch. Am Dienstag hat die kommunale Arbeitsgemeinschaft – bestehend aus den Volkshochschulen Gundelfingen, Lauingen (mit den Außenstellen VG Wittislingen und VG Aschberg) und Zusamtal Wertingen-Buttenwiesen e.V. – im Wertinger Rathaus die neuen Programmhefte für das anstehende Herbstsemester vorgestellt.
Koordiniert wurde die Zusammenarbeit von Petra Mantwied, die seit 1. Mai neu im Verbund ist. „Wir wollen die Menschen als verlässlicher und gesellschaftlicher Partner im Wandel der Zeit begleiten und haben versucht, ein ortsnahes und flächendeckendes Angebot zu schaffen.“ Das Ganze in diesem Jahr allerdings mit noch größeren Herausforderungen. So musste ein umfassender Corona-Hygieneplan erstellt werden, als Grundvoraussetzung, damit das Herbstsemester überhaupt starten kann. Die Folge ist, dass die Zahl der Veranstaltungen und Teilnehmerplätze leicht reduziert werden mussten.

Individuelle Programme für jede Region

Und trotzdem ist in den vorgestellten Programmheften wieder ein vielfältiges Angebot zu finden. Neben einem gemeinsamen Mantelteil, bieten die einzelnen Volkshochschulen für ihre Region individuelle Möglichkeiten an.
Bei der vhs Gundelfingen sind es rund 150, die von etwa 70 Dozenten betreut werden, berichtet Geschäftsführerin Stefanie Flache. Der hauptsächliche Fokus liegt dabei auf dem Thema „Gesundheit“ und beinhaltet sowohl Kurse in Sachen Entspannung aber auch welche, die mit dem Thema „Darmgesundheit“ zu tun haben. Highlights sind Fahrten in die Staatsgalerie nach Stuttgart, zwei Theaterfahrten nach Ulm oder auch neue Kreativkurse.
Von einer „guten und runden Mischung“ spricht die Geschäftsstellenleiterin der vhs Lauingen mit den Geschäftsstellen Aschberg und Wittislingen Bärbl Constroffer. Hier hat man satte 190 Angebote in das neue Programmheft gepackt, vor allem die sehr beliebten Sprach- und Gesundheitskurse sowie Vorträge und Seminare aus dem Bereich Kultur und Gesellschaft. „Dazu gibt es mehr Outdoor-Aktivitäten, um der Corona-Situation zu entgehen.“ So ist eine Fahrt nach Augsburg geplant, um das von der UNESCO ausgezeichnete historische Wassersystem zu besichtigen. Eine Drachenbootfahrt oder auch der Premium-Wanderweg Donauwald stehen genauso auf dem Programm wie ein Mundharmonika-Wochenendkurs oder Akkordeon-Workshop.
In Wittislingen setzt man zudem auf das Thema „Gesunde Ernährung“ mit Kursen von veganer Weihnachtsbäckerei bis zum Muschelkochkurs. Im Aschberg-Gebiet kann man mit drei neuen EDV-Kursen seine Kenntnisse in dem Bereich aufbessern.
Gleich drei neue EDV-Kurse vermitteln in Aschberg Basic-Wissen zu Word, Excel und Powerpoint oder frischen Kenntnisse auf.
Bei der vhs Zusamtal Wertingen-Buttenwiesen e.V. dürfen sich Interessierte in diesem Semester auf cirka 150 Veranstaltungen in den Bereichen Gesellschaft und Leben, Gesundheit, Sprachen und Kultur freuen. „Die Gesundheit unserer Dozenten und Kunden steht für uns an erster Stelle. Deshalb wurde der Fokus darauf gelegt, ausschließlich solche Veranstaltungen anzubieten, die sowohl den Hygieneanforderungen entsprechen als auch unseren pädagogischen Ansprüchen an einen gelungenen Kursabend gerecht werden“, erklärt die pädagogische Leiterin Daniela Stix. Neu und besonders sind dabei zwei geplante Show-Cooking-Abende. Darüber hinaus kann man sich für Kurse anmelden, in denen mit Seide, Schlagmetall, Eisen, Beton und weiteren Materialien experimentiert werden darf. Auf dem Programm steht zum Beispiel auch das Nähen einer Community-Maske, Gesundheitswandern oder Joggen.

Anmeldungen online oder persönlich

In den kommenden Tagen werden die Programmhefte an alle Haushalte verteilt. Ab dem nächsten Montag (7.9.) können sich Interessierte für die Veranstaltungen anmelden. Die Kontaktdaten sind in den Heften zu finden. Anmelden geht auch online unter www.vhs-donauzusam.de.