09073 999-0

Der Andrang war enorm – etliche hundert Bürger kamen zum Tag der offenen Tür, um sich die frisch sanierte Brenzhalle anzusehen. Viele Menschen zeigten sich beim Blick hinter die Kulissen begeistert über die neue, freundliche Gestaltung des Gebäudes.

Den Auftakt machte Bürgermeisterin Miriam Gruß, die von Architekt Thomas Schulz einen Generalschlüssel überreicht bekam. In ihrer Eröffnungsrede sprach sie von einer „spannenden Zeit und den täglichen Herausforderungen“, die die Sanierung mit sich gebracht habe. Die Rathauschefin betonte zudem, den „ganz neuen Charakter“, den die Halle bekommen habe und der sich wirklich sehen lassen könne. Auch die Funktionsräume hätten ein topmodernes Design bekommen.

Im Anschluss gab es Grußworte von den beiden Hauptakteuren des Bauprojektes – dem Architekten selbst und dem zuständigen Abteilungsleiter der Stadt Günter Urban, der viele Stunden persönlich auf der Baustelle verbracht hatte. Beide führten die interessierten Besucher im Anschluss bei Rundgängen durch das Gebäude. Dazu bekamen die Gäste ein großes und abwechslungsreiches Programm von den Nutzern der Halle geboten. Die Stadtkapelle umrahmte die Eröffnungsveranstaltung. Nach der Vorstellung der Jugendkapelle und des Vorstufenorchesters zeigten unter anderem Kinder der Grundschule, Mittelschule und der Kita St. Martin ihr tänzerisches und musikalisches Können. Dazu präsentierte sich die Gymnastikabteilung des FC Gundelfingen unter anderem mit Step Aerobic. Einen flotten Auftritt legten die Lolli-Pops und auch die „Glinken“ hin. Mit dem „Spice Airways Showtanz“ ging es hoch in die Lüfte und auch die Crazy’s sowie die Turner des TVG zeigten ihr Akrobatisches Können.

Abseits des Programmes sorgten die Gymnastikabteilung des FCG und die Glinken für die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Speisen und Getränke. Dazu hatte auch die Firma Bucher mit einer großzügigen Spende beigetragen.