09073 999-0

In der ersten Sitzung des Jahres 2019 wurden drei Gundelfinger Persönlichkeiten ausgezeichnet. In Anerkennung ihrer außerordentlichen Leistungen auf den Gebieten des öffentlichen Lebens sowie des Sozialwesens wurde Stadträtin Vera Schweizer die Ehrennadel in Gold der Stadt Gundelfingen verliehen. Nachdem sie 1972 mit ihrem Mann, dem damaligen Bürgermeister, nach Gundelfingen gekommen sei, habe sie sich vielfältig in sozialer und gesellschaftspolitischer Hinsicht engagiert unter anderem als 1. Vorsitzende des Seniorenclubs der AWO und beim Bund Naturschutz, oder auch als Gründungsmitglied im Frauenhaus Dillingen, im Kinderschutzbund und des Burggrabentheaters. Dazu kämen noch ihre Leistungen im Arbeitskreis „Kinder von Tschernobyl“, im Kuratorium der VHS, beim Ferienprogramm der Stadt, bei der ARGE Donaumoos und beim Mooseum in Bächingen, beim Helferkreis Asyl sowie ihre jahrelange politische Tätigkeit bei der SPD, im Stadtrat und im Kreistag. In ihrer Laudatio hob Frau Gruß hervor, dass Frau Schweizer sich neben ihrem frühen umweltpolitischen Engagement von Anfang an für die Rechte und Belange von Kindern und Jugendlichen eingesetzt habe, sowie in besonderem Maße auch für die Frauen. Dafür dankte sie ihr ausdrücklich. Mit ihrer Zuwendung zu den Menschen und ihrem Engagement für sie habe Frau Schweizer die Welt hier verändert, nämlich zu einer besseren für die Menschen gemacht.

Die Ehrennadel in Silber wurde Edwin Beitinger verliehen in Anerkennung seiner besonderen Leistungen um die heimische Wirtschaft. Der Unternehmer (TSB Spedition) wurde gewürdigt für den Aufbau und die Expansion seiner Firma, die ihre Anfänge 1989 vor der eigenen Garage im Wohnhaus hatte. Was zunächst mit der Begleitung von Spezialtransporten begann, wurde immer mehr zur Erfolgsgeschichte unter anderem mit der Übernahme des Werksfuhrparks der Firma Josef Gartner GmbH, die Verpackung und Einlagerung von verschiedensten Gütern und die Übernahme der Versandabteilung der Gartner-Extrusion GmbH.

Ebenfalls die Ehrennadel in Silber wurde verliehen an Georg Wörishofer, dem Historischen Berater der Stadt Gundelfingen, in Anerkennung seiner besonderen Leistungen auf dem Gebiet des öffentlichen Lebens. Er sei dafür verantwortlich, dass seit nunmehr 13 Jahren sehr gut nachgefragte Stadtführungen mit einem hohen Niveau angeboten werden können. „Herr Wörishofer hat an einer Vielzahl von Veröffentlichungen zu Gundelfingen mitgewirkt“, so Bürgermeisterin Gruß in ihrer Laudatio. Besonders erwähnenswert sei das im Jahr 2007 aufgelegte Buch „Lebenswertes Gundelfingen“. In einer Vielzahl an Vorträgen spricht er viele geschichts- und heimatkundlich interessierte Personen an. Außerdem ist zusammen mit ihm eine ganze Reihe von Ausstellungen im Bleichestadel entstanden, dazu kommt seine Rolle als Moderator bei allen historischen Umzügen seit 2005. Herausragend sei zudem sein Einsatz im Gedenkjahr 2012 gewesen.