09073 999-0

 

Am Donnerstag, 13.12.2018 findet um 17:00 Uhr auf dem Sägplatz ein Appell der Bundeswehr mit anschließendem Empfang der Stadt im Bleichestadel statt.

Die Bundesministerin der Verteidigung, Ursula von der Leyen hat ihre Teilnahme am Truppenbesuch sowie am Einsatzrückkehrerappell des Informationstechnikbataillons 292 abgesagt. Sie ist durch Termine in der Bundespolitik verhindert.
Der öffentliche Appell selbst findet unverändert am 13. Dezember 2018 ab 17.00 Uhr auf dem Sägplatz in Gundelfingen statt.

Mit großem Bedauern hat die Stadt Gundelfingen die Absage von Bundesverteidigungsministerin
Ursula von der Leyen für den Rückkehrappell des Informationstechnikbataillons 292 (ITBtl 292)
zur Kenntnis genommen. „Ich hätte gerne meine ehemalige Weggefährtin aus dem Bundestag
getroffen, aber andere Dinge haben nun mal Priorität für die viel beschäftigte Ministerin“, so
Bürgermeisterin Miriam Gruß.
Sie hatte sich persönlich bei Ursula von der Leyen für den Besuch eingesetzt und sehr über die
ursprüngliche Zusage gefreut. Gruß hat an ihrer Stelle nun den parlamentarischen Staatssekretär aus
dem Verteidigungsministerium eingeladen – eine Entscheidung darüber steht zur Stunde aber noch
aus.
De Bürgermeisterin betont allerdings, dass die Veranstaltung trotzdem stattfindet. „Ich hoffe auch,
dass viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt zum Rückkehrappell kommen, um den Soldaten, die
im Ausland dienen, einen würdigen Empfang zu bieten. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag
um 17 Uhr am Sägeplatz.

Wegen des Appells kommt es zu folgenden Verkehrsbeschränkungen:

–              das Teilstück der Oberen Vorstadt entlang des Sägplatzes wird ab ca. 14:00 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt,

–              die Parkplätze an der Walkstraße sowie an der Brenzhalle werden für den Parkverkehr gesperrt und sind nur mit Berechtigung befahrbar.

Die Stadt Gundelfingen a.d.Donau bittet um Verständnis sowie die angeordneten Beschilderungen und Halteverbote und die Weisungen der eingesetzten Dienstkräfte zu beachten.