09073 999-0

Vergangenen Donnerstag fand die erste Sitzung des neu gegründeten Jugendrates statt

Am 21.06.2018 fand die erste konstituierende Sitzung des neu gewählten Jugendrates im Mehrzweckraum des Haus der Senioren in Gundelfingens Innenstadt statt.
Bürgermeisterin Gruß begrüßte die Mitglieder des Jugendrates und beglückwünschte Sie zur ihrer Wahl.

„Diese heutige Sitzung ist ein historischer Meilenstein im Stadtleben von Gundelfingen und ihr seid dabei, darauf könnt ihr stolz sein“, so die Bürgermeisterin in ihrer Begrüßung. Und Gruß weiter:“ Es freut mich, dass ihr euch bereit erklärt habt, für die Stadt Verantwortung zu übernehmen. Es ist mir wichtig, dass nicht über Eure Köpfe hinweggeredet und entschieden wird, sondern dass mit Euch geredet wird. Und der Jugendrat bietet hierfür die Grundlage.“

Der Jugendrat besteht aus 11 Mitgliedern und die Amtszeit beträgt ein Jahr.

Bei der Wahl wurden folgende Bewerber in das Gremium gewählt: Franziska Bay (16 Jahre), Lukas Dennenmoser (13), Magdalena Hauf (15), Miriam Kling (12), Theresa Kränzle (17), Elisa Kränzle (13), Anna Lohner (15), Johannes Lohner (17), Stefan Peter (13), Leonie Peukert (16) sowie Franziska Schuster (16).

Auch die Jugendreferentin der Stadt, Vera Schweizer, fand lobende Worte und dankte den Jugendlichen, die sich neben ihrer Schulzeit und vielfältigem Engagement in Vereinen nun auch politisch einbringen wollen. „Das ist keine Selbstverständlichkeit und das ist toll.“, so Vera Schweizer.

Professionell begleitet wird die Arbeit des Jugendrates von der Jugendhilfe Seitz. Die pädagogische Leiterin Marita Terpoorten zeigte sich begeistert von den vielfältigen guten Ideen, die die Jugendlichen bereits im Vorfeld eingebracht hatten und freut sich, dass dieser Wille zum Engagement von der Stadt aufgenommen wurde. Dies sei, so Terpoorten, auf politischer Ebene keine Selbstverständlichkeit und sucht so im Landkreis seinesgleichen. „Aber das ist die Zukunft, und es ist großartig, dass Gundelfingen dies nun so ermöglicht“, so Terpoorten.

Bei seiner nächsten Sitzung noch vor der Sommerpause wird der Jugendrat eine Geschäftsordnung beschließen und erste politische Themen diskutieren.